Norwegen

Autor: Michael

Ich hatte mal ein ziemlich heftiges Erlebnis auf einer meiner Reisen. Es war eine Winterwanderung durch die Schneeweiten der Hardangervidda in Norwegen. Wir waren mehrere Tage unterwegs, mit Schneeschuhen und Pulka, so richtig mitten in der Wildnis und keine Menschenseele weit und breit. Da es auf den ebenen Flächen auf den zugefrorenen Seen am leichtesten zu gehen war, hatten wir unsere Route so gelegt, dass wir oft über die dicken Eisflächen der norwegischen Seen laufen konnten. Wir kamen an einen See, dessen Abfluss ziemliche Strömung hatte, was dazu führte, dass die Eisdecke dort nicht durchgängig war. Schon von weitem sah man das offene Wasser und Eisplatten, die sich dort an den Felsen auftürmten. Da wir sehr sonniges Wetter hatten, leuchtete das Eis in den herrlichsten blau und türkis-Tönen – ein Anblick wie aus den Fernsehdokumentationen über die Eisberge der Antarktis! Und ein Anblick vollkommener Schönheit der Natur. Das wollten wir uns etwas näher ansehen.


Kommentare

Norwegen — 3 Kommentare

  1. Pingback: Brandungsangeln in Norwegen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.